ARTUR LANG von Herbert Rittinger


Artur Lang

  • geboren am 04.11.1909 in Schönbach im Egerland



© HR
Stationen in seinem Leben:

  • 1916 bis 1924 Besuch der Volks- und Bürgerschule
  • 1924 bis 1927 Lehre als Gitarrenbauer in Schönbach
  • 1927 bis 1945 Tätigkeit als Geselle bei mehreren Gitarrenbaumeistern
    • 2 Jahre Dienstzeit beim tschechischen Militär
    • Umschulung zum Flugzeugbauer nach dem Anschluß an das deutsche Reich
    • Ab Kriegsausbruch Dienst bei der deutschen Wehrmacht
    • Kriegsgefangenschaft in Sibierien

  • 1948 Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft nach Mittenwald
  • 1949 Umzug nach Garmisch Partenkirchen
    • Eröffnung einer Werkstatt für Zupfinstrumentenbau in der Breitenau
    • Ablegung der Meisterprüfung

  • 1951 Verlagerung des Fertigungsschwerpunkts auf den Bereich Schlaggitarren
  • 1953 Umzug in sein eigenes Haus mit Werkstatt in der Brandstraße 8a
  • 1972 Einstellung der Produktion wegen Krankheit


Am 20. Juli 1975 starb Artur Lang im Alter von 66 Jahren in Garmisch Partenkirchen.


Die Schlaggitarren von Artur lang sind handwerklich und klanglich auf allerhöchstem Niveau
und begründen mit Recht seinen Ruf als bedeutendster deutscher Gitarrenbauer seiner Zeit.



© HR



Hier gibt es mehr Informationen zu Artur Lang
Jazzgitarren von Artur Lang
Eine wundervolle Seite von Daniel Beurer und Herbert Rittinger
über den "Heiligen Gral" deutscher Gitarrenbaukunst!




 
Schlaggitarren.de Web durchsuchen
Disclamer/Impressum
Counter